REVIEW: OKTOBER & NOVEMBER - eindrücke, gelesen, gesehen & gehört

Halli hallo,
und willkommen (zurück) auf meinem Blog. Seit meinem letzten Beitrag ist fast das gesamte wundervolle Jahr 2018 vergangen. Eine Zeit lang war mein Blog sogar offline, weil ich völlig überfordert mit der DSGVO war. Und eine Zeit lang hatte ich ehrlich gesagt einfach keine Lust mehr zu bloggen. Aber während das Jahr so seinen Lauf nahm, hatte ich immer öfter den Gedanken, diesen kleinen Blog hier doch wieder zu reaktivieren. Generell hatte ich irgendwo den Wunsch, den Drang, neben Uni und Arbeit wieder ein bisschen mehr kreativ sein zu können. Einfach wieder mehr machen, Dinge ausprobieren und das nur für mich - und nicht beispielsweise für ein Uniprojekt, bei dem ich auf eine Note hinarbeite. Mein Blog, meine ganz eigene kreative Spielwiese. So oft hatte ich kleine Momente, in denen mir spontan die Idee für einen Blogpost kam. Und jetzt will ich einfach nicht mehr länger warten! Ich habe so Lust, wieder zu bloggen und solange diese Lust da ist, werde ich hier einfach mal wieder ein bisschen Content produzieren. Meine Liste mit Ideen ist zwar schon super lang, aber falls ihr auch noch Anregungen, Wünsche oder Ideen habt, schreibt mir doch gern hier oder bei Instagram :) Jetzt für den Anfang hab ich mich einfach mal ein bisschen mit Photoshop und Lightroom ausgetobt und diesen kleinen Monatsrückblick gezaubert. Es geht um den Oktober, den November - den Herbst im Grunde genommen. Natürlich nur ein paar kleine Ausschnitte. Was habe ich erlebt, was mochte ich besonders gern, welche Bücher hab' ich gelesen, welche Serien geschaut und was hat mich sonst so beschäftigt? Viel Freude beim Lesen!


AUTUMN AT HOME
Bis Mitte November saß ich tatsächlich fast jedes zweite Wochenende im Zug - einmal davon bin ich von der Arbeit aus auf eine Messe nach München gefahren, die restlichen Male nachhause nach Hessen. Das hat sich einfach so ergeben und ich habe die Zeit dort immer sehr genossen. Ganz viel Natur, lange Spaziergänge, die schönsten Sonnenuntergänge!, viel Zeit mit Familie und meinen Freundinnen. Das tat so so gut, vor allem weil mein Alltag in Stuttgart nach Beginn des neuen Semesters echt stressig war...


THE STUGGI LIFE
Von der Uni zur Arbeit zur Uni. Teilweise von morgen um 8 Uhr bis abends um 8 Uhr unterwegs. Das beschreibt ganz gut, was seit Semesterbeginn so los war. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht trotzdem versucht hätte, das Beste daraus zu machen und jede Sekunde freie Zeit dafür umso besser zu nutzen für Dinge, die mir neben dem Studium wichtig sind: mein Bullet Journal gestalten, Fotos machen, Coffee Dates, durch die Stadt schlendern. Manchmal auch: einfach mal tief durchatmen, weil man das im Stress schnell vergisst und weil das manchmal echt Wunder wirkt.


THE FOOD LIFE
Ja, was wäre ein Monatsrückblick von mir ohne Essensbilder. Ich habe echt versucht, trotz sehr vollgepackten Tagen und viel Unterwegssein morgens immer gut zu frühstücken und auch sonst so oft wie möglich selbst etwas Leckeres zu kochen. Hat die meiste Zeit ganz gut geklappt und ich muss sagen, mir geht es einfach vieeel besser, wenn ich gesunde Sachen esse. Und mir schmeckt es halt auch einfach, tatsächlich. Am liebsten mag ich es, einfach alles mögliche auf einen Teller zu schaufeln, nein falsch - mir eine Lunch bzw. Dinner Bowl zuzubereiten. Aber keine Sorge, auch bei mir muss es manchmal einfach schnell gehen, ganz oft hab auch ich mir mittags zwischen Uni und Arbeit  einfach unterwegs irgendwo irgendetwas gekauft und auch ich gönne mir sehr sehr gern Pommes, Kuchen oder jetzt natürlich (endlich wieder!) Lebkuchen und Plätzchen. Balance is the key.

GESEHEN & GEHÖRT - SERIEN, YOUTUBE, PODCASTS

Yay, eine meiner Lieblingskategorien. Da der Rückblick über den gesamten Oktober und November umfasst, kann ich hier definitiv nicht alles nennen - nur die Highlights quasi. Fangen wir doch mal an mit Serien. Ich habe tatsächlich den Sommer über so gut wie nie Netflix oder Amazon Prime geschaut. Auf die Empfehlung einer Freundin hin hab ich dann aber vor einigr Zeit mal mit The Bold Type angfangen - eine Serie über 3 New Yorkerinnen, die bei dem Magazin Scarlet arbeiten. Und Leute, die Serie ist so cool! Es werden so viele wichtige und aktuelle Themen angesprochen, diese ganzen Klischees, die man in älteren Serien oft sieht, gibt es hier nicht bzw. sie werden hinterfragt und trotzdem ist das Ganze herrlich humorvoll und unterhaltsam. Tolle New York-Szenen á la Gossip Girl inklusive. :) 

Trotzdem lese irgendwie momentan lieber (dazu gleich noch mehr) oder schaue YouTube Videos. Vielleicht stelle ich irgendwann mal meine liebsten Kanäle vor, in diesem Post erwähnen wollte ich aber unbedingt Nora und Imina. Nora folge ich schon länger, aber irgendwie brauchte ich eine Zeit, bis ich mit ihrer ganz besonderen Art des Contents warmgeworden bin - dafür liebe ich ihre Videos jetzt umso mehr und freue mich jede Woche auf ihre Vlogs! Imina hab ich durch Nora entdeckt, die beiden machen zusammen das übrigens auch sehr lesenwerte Online-Magazin TIER IN DIR. Imina hat ebenfalls ganz tolle Vlogs und hat mich diesen Monat sehr inspiriert, weil sie so ein kreativer und sehr bewundernswerter Mensch ist. Also: falls ihr auch gern auf YouTube unterwegs seid, schaut euch die beiden an! :) 

Der letzte Punkt sind Podcasts. Hab ich besonders im Oktober echt geliebt und bin gefühlt allen möglichen Podcasts auf Spotify gefolgt! Ich höre total gerne Podcasts, wenn ich gerade kein Buch lesen kann oder keine Lust auf "nur" Musik habe. Auf dem Weg zur Bahn, beim Kochen, beim aufräumen, man kann einfach immer super gut einen Podcasts nebenbei laufen lassen. Und je nachdem, was für einen man hört, lernt man vielleicht sogar etwas oder wird halt einfach sehr gut unterhalten.  Ich glaube, auch hier wäre wahrscheinlich ein extra Post oder eine Instastory am besten, um euch meine Favoriten vorzustellen.

Und das Beste zum Schluss: die Bücher, die ich im Oktober und November gelesen habe. Im Grunde genommen waren sie bis auf ein einziges Buch alle aus der Throne of Glass Reihe von der grandiosen Sarah J. Maas. Sie hat so einen fesselnden Schreibstil, erschafft ganz wundervolle Charaktere und überrascht einen immer wieder. Und besonders bei Throne of Glass übertrifft sie sich selbst mit jedem Band - sieben sind's insgesamt, und ich bin jetzt bei Empire of Storms, dem fünften. 

Das einsame Buch, für das ich Throne of Glass unterbrochen habe, war Strange the Dreamer. Von diesem Buch hatte ich so viel Gutes gehört und ich wollte es unbedingt lesen, während ich in Lissabon war -  irgendwie hat das in meinem Kopf einfach gut dorthin gepasst. Das war zwar im September, aber beendet habe ich das Buch dann im Oktober. Eine unglaublich schöne Geschichte, magisch und verträumt und wundervoll geschrieben.

hello december!


So, das war mein kleiner Rückblick.. ich hoffe er hat euch gefallen und ich hoffe, wir hören und lesen bald wieder voneinander. Bis dahin, habt eine tolle Zeit und genießt die Weihnachtsstimmung, die sich nun endlich überall ausbreitet :)

Kommentare

  1. Hallo Svenja,

    es ist toll, wieder was von dir zu hören und wieder einen Post von dir lesen zu können. Die Verwirrung und Unsicherheit mit der DSGVO ist mir nicht unbekannt, genauso wenig wie die fehlende Motivation. Umso besser, dass du jetzt doch wieder Lust am Bloggen hast! Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Posts und bin gespannt, was du alles so geplant hast.

    Liebste Grüße
    Elisa

    pinkelley.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toller Post!
    Mir gefällt vor allem die Aufmachung wie du deinen Beitrag gestaltet hast sehr gut.

    -
    Ganz liebe Grüße, Marie
    https://marieceliine.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Endlich wieder was Neues von dir.Habe mich nach der Rückkehr aus dem Etosha Nationalpark sehr darüber gefreut wieder von dir zu lesen.Schöner Beitrag und mach weiter so.Liebe Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)