Roger & Gallet Aura Mirabilis - Meine aktuelle Hautpflege und warum sich eine Routine lohnt



Roger & Gallet flaconi Aura Mirabilis Gesichtspflege Serie Review Erfahrungen Ihr Lieben,
es ist geschafft! Ich habe das schriftliche Abi hinter mir! Insgesamt ist es sogar eigentlich echt ganz gut gelaufen, und ich bin unglaublich froh, dass es nun vorbei ist und ich wieder ein freier Mensch bin, haha! Auch wenn ich außer in Mathe letztendlich gar nicht  so viel gelernt habe wie ursprünglich mal geplant, hat das Lernen doch irgendwie meine ganze Zeit eingenommen. Wie dem auch sei, jetzt ist es zum Glück geschafft und ich kann mich endlich wieder anderen Dingen widmen - wie zum Beispiel meinem kleinen Herzensprojekt hier, dem Blog :)

Wie ihr dem Titel sicher schon entnommen habt, soll es heute mal um ein Thema gehen, dass ich hier schon länger nicht mehr angesprochen habe, und zwar Gesichts- bzw. Hautpflege. Um ehrlich zu sein, war es bis vor einiger Zeit auch nichts, womit ich mich besonders eindringlich beschäftigt habe oder so - klar, ich habe mein Gesicht jeden Morgen und Abend gereinigt; ab und an eine Tagescreme aufgetragen oder falls es tatsächlich mal ein Pickel gewagt hat, sich auf meiner Hautoberfläche zu zeigen, ihn sofort mit diversen Mittelchen bekämpft. Was ich allerdings noch nie wirklich hatte, war so eine richtige Hautpflegeroutine mit allem drum und dran. Und mittlerweile ärgert mich das sogar ein bisschen, denn erst in den letzten Wochen ist mir so richtig bewusst geworden, wie schön es eigentlich ist, Produkte aus einer Serie zu benutzen. Aufeinander abgestimmte Produkte, mit denen ich meiner Haut jeden Tag etwas Gutes tun kann. "Schuld" daran ist ein liebes Paket von flaconi, das mich vor einigen Wochen erreicht hat und dessen Inhalt ich nun ausgiebig getestet habe. Es handelt sich dabei um die Aura Mirabilis Hautpflegeserie der Marke Roger & Gallet. Die Marke kannte ich vorher schon, meine Mama hatte mal ein unglaublich gut duftendes Duschgel davon. Wie gesagt, habe ich mich natürlich sofort ans Testen der Produkte gemacht und berichte euch heute gleich mal von meinen Erfahrungen. Natürlich 100% meine eigene Meinung - wenn ich etwas gut finde, dann sage ich euch das genauso, wie wenn ich etwas schlecht finde. Eigentlich sollte ein solcher Hinweis völlig überflüssig sein, aber leider ist das heute eben doch nicht mehr ganz so selbstverständlich. Wie auch immer, legen wir mal los: