Bye Bye 2015 - Ein Rückblick










Hallo ihr Lieben! Zum gefühlt 1000sten Mal fange ich nun an, diesen Jahresrückblick zu schreiben und das ist auch der Grund, weshalb er so spät erst online kommt.  Ich verstehe ehrlich gesagt selbst nicht so recht, warum ich mir so schwer damit tue, etwas über 2015 zu schreiben, war es doch für mich mit Sicherheit kein schlechtes Jahr. Im Gegenteil, 2015 war eines der schönsten seit langem! Vielleicht zu schön, um es in Worte zu fassen? Oder vielleicht spielt auch die Angst, das Vergangene loszulassen, mit hinein. Besonders bei schönen Dingen ist loslassen nie leicht. Dazu kommt die Ungewissheit, die das neue Jahr mit sich bringt. Klar, eigentlich ist das alles keine große Sache: aus dem 31. Dezember wird der 1. Januar. Nur ein Tag Unterscheid, doch gedanklich ist es für mich trotzdem etwas Anderes, etwas Besonderes, kein einfacher Übergang, eher ein Sprung. Ich denke, es ist völlig normal, dass man zu Ende eines Jahres ein wenig melancholisch wird, alles noch einmal reflektiert und es dann entweder kaum erwarten kann, das alles hinter sich zu lassen oder eben, so wie ich in den letzten Tagen, am liebsten die Zeit anhalten würde, um das alte Jahr noch nicht gehen lassen zu müssen. Doch gleichzeitig habe ich durch das Nachdenken auch realisiert, wie viel ich eigentlich aus diesem Jahr mitnehme: sehr, sehr viele wunderschöne Erinnerungen an unvergessliche Momente und tolle Erfahrungen. An Erfolge, aber natürlich auch an ein paar persönliche Niederlagen, an Stress und Unsicherheit. Ich bin allerdings unglaublich glücklich, sagenzu können, dass in diesem Jahr das Positive eindeutig überwiegt, wenn ich es mathematisch ausdrücken wollte, stände es wahrscheinlich 95% zu 5%. Doch lassen wir das lieber mit den Zahlen. Bevor es nun losgeht mit vielen Bildern aus 2015 möchte ich einfach nur noch sagen, dass ich dankbar bin, für all' das, was in diesem Jahr passiert ist. Mit hohen Erwartungen bin ich letztes Silvester in das Jahr gestartet und ich kann tatsächlich behaupten, dass diese auf gar keinen Fall enttäuscht wurden, sie wurden sogar mehr als erfüllt. Das hatte ich wirklich seit langem nicht mehr! Und ich bin mir sicher, dass 2016 ebenso ganz viele tolle Momente bereithalten wird. Denn es kommt auch immer darauf an, was man aus seiner Situation macht und eine postive Einstellung ist dabei das Wichtigeste.

Ein wichtiger Teil meines Jahres war natürlich auch der Blog und ihr, meine Leser. Ich denke, ich habe mich auf jeden Fall ein bisschen weiterentwickelt, denke viel mehr über die Struktur meiner Posts nach und versuche, stecke Zeit und Energie in die Posts und versuche, mir auch bei den Texten immer mehr Mühe zu geben. Es macht mir einfach unglaublich viel Spaß,  kreativ zu sein, neue Blogposts vorzubereiten und zu schreiben, Fotos zu machen und hinterher viele liebe Kommentare von euch zu lesen. An dieser Stelle einmal Danke dafür, ich freue mich immer sehr darüber!
Besonders gern scheint ihr dieses Jahr meine Outfitposts gelesen zu haben, denn diese gehören auf jeden Fall zu den meistgeklickten und auch am meisten kommentierten Posts auf dem Blog dieses Jahr. Aus diesem Grund hier noch einmal meine liebsten Outfits 2015:


















Mein Jahr ist definitiv geprägt gewesen vom Sommer, denn in dieser Jahreszeit habe ich 3 wunderschöne Reisen erlebt, die Hauptgrund dafür sind, dass mir das Jahr für immer in guter Erinnerung bleiben wird, und die ich natürlich auch hier auf dem Blog mit euch in Form von Travel Diaries geteilt habe. Ich hoffe sehr, dass ich in 2016 ebenfalls wieder viel reisen kann.


Austausch nach Périgueux in Frankreich → Travel Diary: France






Mädelsurlaub mit meinen besten Freundinnen in Lloret de Mar → Travel Diary: Lloret de Mar & Barcelona






Ein wunderschöner Städtetrip mit meinem Freund nach Hamburg →     Travel Diary: 4 days in Hamburg   &  Travel Tips: Meine Lieblingsplätze

Bevor dieser Rückblick gleich zu Ende sein wird und ich mich langsam für heute Abend fertig machen muss, möchte ich euch gern noch ein paar meiner Favoriten des Jahres in dieser kleinen Auflistung hier nennen, da ich das schon bei anderen gesehen habe und eine schöne Idee finde.

Lieblingssongs?  Lieder, mit denen ich Erinnerungen an 2015 verbinde
• Ed Sheeran - Photograph
• Anna Naklab, Alle Farben & Younotus - Supergirl
• Chris Brown x Deorro - Five More Hours
• Lost Frequencies - Reality
• Kelvin Jones - Call You Home

Lieblingsserien?
• Once upon a Time (!!)
• Gossip Girl (alltime favourite)

Lieblingsfilme?

• Die Tribute von Panem (alle Teile)
• The Great Gatsby
• Herr der Ringe Trilogie & Hobbit Trilogie

Lieblingsblogger? (wohl die schweste Frage, denn ich habe eigentlich so viele..)
Xeniaoverdose
Mariannan
• inlovewith
ohh couture
Luisa Lión / Style Roulette
Simple et Chic
Kleinstadtcarrie






Ich wünsche euch allen einen tolles Silvester! Startet gut in das neue Jahr 2016! <3

Merry Christmas! / Get Ready with me for the Christmas Days





Einen wunderschönen guten Abend, ihr Lieben! Ja, zur Feier des Tages gibt es heute mal eine etwas überschwängliche Begrüßung. Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und hoffe, ihr hattet einen schönen Heiligabend & ersten Weihnachtstag mit leckerem Essen, tollen Geschenken und natürlich lieben Menschen. In meinem heutigen Post  möchte ich euch gern zeigen, wie ich mich gestern und heute geschminkt habe bzw. wie ich mich auch morgen noch schminken werde. Ehrlich gesagt habe ich dafür an meiner täglichen Make-up-Routine abgesehen von ein paar Details nicht sonderlich viel verändert und alles eher klassisch gehalten. Auf dem nächsten Bild seht ihr schonmal eine kleine Übersicht der Produkte, die ich benutzt habe.













Fangen wir chronologisch an: Im ersten Schritt trage ich meine liebste Foundation, die Maybelline dream wonder nude mit dem Bufferpinsel von Zoeva auf.













Als nächstes folgt dann die catrice Camouflage Cream, mit der ich Augenringe, kleine Rötungen oder ähnliches abdecke und die ich auch als eine Art Base für den Lidschatten benutze. Leider ist mir erst jetzt aufgefallen, dass ich vergessen habe, die Lidschatten zu fotografieren, aber ich denke, das ist kein Problem. Ich verwende einfach einen ganz normalen, gold schimmernden von catrice auf dem gesamten Lid und einen grau/braunen von Kiko in der Lidfalte. Danach male ich meine Augenbrauen mit den Stiften von essence nach, wobei ich eine etwas dunklere und eine hellere Farbe verwende.













Nachdem ich dann meine Wimpern mit der Catrice Glamour Doll und der Benefit they're real Mascara getuscht habe, komme ich zu einem nächsten, für mich mittlerweile ziemlich wichtig gewordenen Schritt: dem Konturieren und Highlighten. Dazu benutze ich meinen geliebten Hoola Bronzer, sowie die Face Form Palette von Sleek.













Auf den Lippen habe ich die letzten beiden Tage ganz klassisch einen roten Lippenstift aufgetragen, den ich mir ganz spontan noch am 22. gekauft habe. Er ist aus der All in One Reihe von Manhattan und hat die Farbbezeichnung 560 ultimate cherry. Auf den Fotos ist er noch nicht zu sehen, ich trage stattdessen Lustering, einen meiner beiden MAC Lippenstifte, doch ich bin von dem Manhattan Lippenstift so begeistert, dass er bestimmt noch einmal in irgendeiner Form hier auf dem Blog auftauchen wird.













Ich wünsche euch allen noch ein wunderschönes restliches Weihnachtsfest! Habt noch eine schöne Zeit mit den Menschen, die euch am Herzen liegen.

24 Bloggers for Christmas / Last Minute Plätzchen Rezept


Hallo ihr Lieben! Heute habe ich einen besonderen Post für euch. Wie ich Anfang Dezember schon angekündigt habe, darf ich dieses Jahr ein Teil der Blogparade 24 Bloggers for Christmas sein, die von der lieben Kristy Key ins Leben gerufen wurde. Kaum zu glauben, dass es so langsam schon in den Endspurt unserer kleinen Aktion geht, denn immerhin ist in 2 Tagen schon Heiligabend! Ich muss sagen, dass mir bis jetzt wirklich alle Beiträge der anderen Bloggerinnen richtig gut gefallen haben und will mich an dieser Stelle einfach noch einmal bei Kristine bedanken, dass sie diese tolle Aktion geplant hat. Meiner Meinung nach ist es immer schön, wenn sich Blogger zusammentun und solche Blogparaden auf die Beine stellen, gerade jetzt, wo immer wieder von Neid und Egoismus innerhalb der Bloggerwelt die Rede ist. So, nun aber zu meinem eigenen Beitrag. Auch wenn es für euch schon einige Rezepte innerhalb unseres Adventskalenders zu entdecken gab, kann ich einfach nicht anders, als euch heute ebenfalls ein Rezept zu zeigen. Und zwar für leckere Mini-Nusshörnchen! Sie sehen zwar etwas aufwendiger aus, sind es aber eigentlich nicht. Falls ihr vor Weihnachten noch einmal Zeit habt, kann ich euch nur dazu raten, sie nachzubacken und ech selbst und eure Lieben an den Feiertagen damit zu beglücken.






Was ich dieses Jahr außerdem noch gebacken habe, waren die Zimsterne, die ihr auf dem nächsten Bild sehen könnt. Ich hätte nie gedacht, dass die so viel Arbeit machen, aber mein Freund und ich haben uns echt abgemüht mit dem klebrigen Teig.. Dafür hatten wir am Ende jedoch als Belohnung super leckere Plätzchen! Ich denke mal, so ziemlich jeder hat irgendwo ein Rezept für Zimtsterne und ich habe leider auch gerade nicht mehr das genaue Rezept parat, das wir benutzt haben, deshalb  verlinke ich euch einfach mal ein paar hilfreiche Tipps zum Backen von Zimtsternen, die ich eben gefunden habe. Denn wie gesagt, meiner Meinung nach sind sie wirklich nicht so einfach in der Zubereitung wie es scheint. Klickt einfach hier.













So, das war es dann auch schon wieder mit meinem Beitrag zu "24 Bloggers for Christmas". Ich hoffe, er gefällt euch und vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, die letzten beiden Tage vor Weihnachten noch einmal zum Plätzchenbacken zu nutzen. Sagt mir doch gern Bescheid, falls ihr das Rezept ausprobiert!
Zum Schluss verlinke ich euch jetzt noch alle anderen Bloggerinnen, die an der Aktion teilgenommen haben bzw. immer noch teilnehmen, damit ihr auch bei den anderen Türchen vorbeischauen könnt.































01.12. - Kristy Key / 02.12. - Sellys Secrets / 03.12. - iivorybeauty / 04.12. - Lara Ira / 05.12. - Sparkle&Sand / 06.12. - LizXIII My beauty lounge / 07.12. - Adeline&Gustav / 08.12. - Bonni&Kleid / 09.12. - The Fashionable Blog / 10.12. - Lebensgefühle / 11.12. - Lisas Lovely World / 12.12. - Xkindofbeauty / 13.12. - Fashion Diiarys / 14.12. - Ina Love / 15.12. - Joyful Life / 16.12. - The Beauty of Oz / 17.12. - Ann-Cathérine en vogue / 18.12. - LipstickAndSpoon / 19.12. - Measly Chocolate / 20.12. - Life and Style / 21.12. - Treurosa / 22.12. - svenjasparkling / 23.12. - Written In Red Letters / 24.12. - Kristy Key - Verlosung!

Geschenkidee: Gestalte deinen eigenen Terminkalender!












Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent! Noch 11 Tage bis Weihnachten und ich muss euch etwas gestehen: ich habe noch kein einziges Geschenk! Das einzige, was ich zu meiner Entlastung vorbringen kann, sind wohl die vielen Klausuren, die ich in den letzten Wochen schreiben musste. Wer hat schon Zeit, sich über Geschenke Gedanken zu machen, wenn das Leben so gut wie nur aus Lernen besteht? Naja, ich will mich jetzt gar nicht weiter beschweren, dann kaufe ich meine Geschenke eben Last-Minute. Wie so ziemlich jedes Jahr... 
Für all' die, denen es ähnlich geht, habe ich heute eine richtig coole Idee zum Verschenken oder auch zum sich-wünschen, falls auf dem Wunschzettel noch ein wenig Platz ist. Und zwar handelt es sich dabei um einen selbst gestalteten Terminkalender! Ich selbst durfte mir vor einigen Wochen freundlicherweise meinen eigenen Kalender* bei mein-taschenkalender.com designen und bin total zufrieden damit. Ihr müsst wissen, dass ich wirklich kein ordentlicher Mensch bin, dessen Leben von vorne bis hinten durchgeplant ist. Hausaufgabenhefte oder ähnliches waren bei mir bis jetzt meist ca. 2 Wochen zu Anfang eines Schuljahres in Benutzung, bevor sie dann den Rest des Jahres gekonnt ignoriert wurden. Dass ich dadurch oft den Überblick verloren und ständig irgendetwas vergessen habe, dürfte klar sein, war für mich aber trotzdem nicht Grund genug, das gute alte Hausaufgabeheft zu reaktivieren. Und auch bei meinem neuen, selbst gestalteten Kalender war ich erstmal skeptisch, ob er wirklich zu einer Art täglichen Begleiter für mich werden könnte. Doch siehe da, er kann es! Jeden Tag darf er mich in die Schule begleiten und wird dort mit allem gefüllt, was ich so zu erledigen habe. Auch die Qualität des Kalenders hat mich absolut überzeugt, weshalb ich euch mein-taschenkalender heute mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.  























Mir gefällt besonders gut, dass man so zimlich den ganzen Kalender nach seinen Wünschen gestalten kann, sodass man am Ende wirklich ein Einzelstück besitzt. Ich bin sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die sich darüber auch zu Weihnachten sehr freuen würde.
Außerdem könnt ihr bei mein-taschenkalender.com nicht nur, wie bereits erwähnt, Kalender gestalten könnt, sondern auch eure Lieblingsfotos als Wandbild bestellen. Da ich auch hier sehr zufrieden mit der Qualität bin, wollte ich euch auch darauf noch kurz aufmerksam machen.























Das war nun also meine kleine Geschenkidee für euch, vielleicht konnte ich ja dem einen oder anderen ein bisschen weiterhelfen. Wie gefällt euch mein Kalender? Und wie sieht es bei euch aus: habt ihr schon alle Geschenke zusammen oder seid ihr wie ich eher der Last-Minute-Käufer?

Inspiration: things to do in december


Hallo ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes erstes Adventswochenende und seid gut in den Dezember gestartet. Kaum zu glauben, aber nun sind es nur noch 23 Tage, bis es soweit ist: Weihnachten steht vor der Tür! Ich persönlich freue mich wirklich sehr auf die Weihnachtszeit, ich liebe einfach die Weihnachtsstimmung, all' die Lichter überall, das leckere Essen und eben alles, was sonst noch dazu gehört. Der Dezember ist meiner Meinung nach neben den Sommermonaten einer der schönsten Monate im Jahr, er ist einfach irgendwie etwas Besonderes. Deshalb dachte ich mir, ich teile heute einfach mal ein paar Ideen mit euch, was man im Dezember und vor allem in der Vorweihnachtszeit so alles machen kann - quasi eine kleine to-do-Liste mit einigen Inspirationen. Auch wenn ich die ersten zwei Dezemberwochen wahrscheinlich erstmal ausschließlich der Schule widmen muss, hat mir das Erstellen dieses Posts richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich umso mehr darauf, danach vielleicht einige der Punkte abzuhaken und ein noch ein paar schöne Momente in diesem Jahr zu erleben. So, jetzt legen wir aber auch gleich mal los - ich hoffe, euch gefällt der Post. Lasst mir doch gern weitere Ideen oder Tipps für den Dezember in den Kommentaren da!


1.   decorate your room
Ich muss gestehen, dass ich gar nicht so der große Deko-Fan bin, die meiste Zeit des Jahres bin ich schlichtweg zu faul, um mein Zimmer großartig umzudekorieren. Jetzt in der Weihnachtszeit freue ich mich aber immer total, wenn meine Mama anfängt, unser Wohnzimmer mit glitzernden Sternen, Kerzen und einem schönen Lichterbogen zu gestalten. Schon ein paar kleine Details können eine richtig tolle, weihnachtliche Stimmung in eurem Zimmer schaffen, mein Favorit ist dabei eindeutig eine Lichterkette. Ein besonders schönes Exemplar habe ich hier bei Depot gefunden - so eine möchte ich unbedingt noch in meinem Zimmer aufhängen!
  

2. bake christmas cookies

Mal ehrlich, Plätzchen gehören einfach zu Weihachten, oder? Ich bin da zwar echt wählerisch, es gibt viele Plätzchen, die ich so gar nicht mag, aber dafür auch einge, von denen ich nicht genug bekommen kann - Florentiner und Zimtsterne zum Beispiel. Mal sehen, vielleicht bekommt teile ich hier auf dem Blog ja noch meine liebsten Rezepte für leckere Plätzchen. Ich habe mich aber schonmal bei Pinterest umgesehen und zwei Seiten mit vielen Ideen für Plätzchen und andere christmas treats gefunden. Klickt einfach hier  und hier!

  3. make your own starbucks drink at home

    Auf so vielen Blogs habe ich in letzter Zeit coole Rezepte gefunden, mit deren Hilfe man sich leckere warme Getränke, wie zum Beispiel den berüchtigten Pumpkin Spice Latte, einfach selbst machen kann und ich finde, dass das eine echt gute Idee ist. Falls ihr dazu Lust habt, schaut doch mal bei beautyrella (Pumpkin Spice Latte), Simple et Chic (Vegan Hot Chocolate with Cinnamon)  oder Madison Coco (Spekulatius White Hot Chocolate) vorbei, und ihr werdet sicher etwas zum Nachmachen finden.
    

     
  4.visit a christmas market 
Meiner Meinung nach ein weiteres Muss in der Adventszeit: ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt! Egal, ob in einer größeren Stadt oder einfach in der Kleinstadt um die Ecke, die Stimmung dort ist einfach immer unglaublich toll. Ich möchte unbedingt mal auf den Hamburger Weihnachtsmarkt - die Kombination aus meiner Lieblingsstadt und Weihnachten muss ich einfach einmal erleben!

5. go iceskating  
Was soll ich dazu noch groß sagen? Schlittschuhlaufen macht einfach unglaublich viel Spaß, natürlich auch noch in den restlichen Wintermonaten!


Image and video hosting by TinyPic


  6. create a christmas playlist                                          

Mir egal, wie nervig viele Leute die vielen Weihnachtslieder finden, die man jedes Jahr aufs Neue wieder zu hören bekommen. Ich finde viele davon einfach schön, um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen, man muss es ja nicht gleich übertreiben und von morgens bis abends nur noch Weihnachtslieder hören. Am besten schaut ihr einfach mal bei Spotify vorbei, dort gibt es die Playlist „Weihnachtshits“, aus der ihr euch ganz einfach eure Favoriten heraussuchen könnt.
 

  7. check out different blogger advent calenders

    Ich habe das Gefühl, dieses Jahr gibt es so viele Blogger Adventskalender wie nie, was meiner Meinung nach echt super ist. So hat man die Gelegenheit, viele neue  Blogs kennenzulernen, tolle weihnachtliche Posts zu lesen und zusätzlich vielleicht auch den ein oder anderen Gewinn abzustauen. Eine sehr gute Übersicht über die verschiedenen Adventskalender habe ich bei froschgrün   gefunden. Ich selbst nehme übrigens auch an einer Aktion teil, die sich 24 Bloggers for Christmas nennt und bei der es jeden Tag auf einem der Blogs einen Post zum Thema Weihnachten bekommt. Den Anfang hat gestern Kristine von kristy key gemacht, schaut also unbedingt einmal vorbei! 


So, das war jetzt meine kleine Inspiration für den Dezember. Wie gesagt, egänzt die Liste doch gern in den Kommentaren!